Klarinettenmundstücke: Systeme im Vergleich

Das Mundstück einer Klarinette beeinflusst den Klang des Instrumentes ganz entscheidend mit. Mal ganz abgesehen davon, dass ein Klarinettenmundstück natürlich erst im Zusammenspiel mit dem entsprechenden Klarinettenblatt funktioniert, gibt es verschiedenen Konstruktionen von Mundstücken, die Auswirkungen auf die Ansprache, die Lautstärke der erzeugten Töne und das Spielgefühl haben. Gerade auch hinsichtlich des erwähnten Spielgefühls können auch die ergonomischen Wechselwirkungen zwischen dem Klarinettenmundstück und den anatomischen Besonderheiten (Kiefer- und Zahnstellung) des jeweiligen Spielers eine nicht zu unterschätzende Rolle spielen.

Grundsätzlicher Aufbau eines Klarinettenmundstücks

 

Bezeichnungen beim Klarinettenmundstück: Ausstich, Tisch, Schenkel, Zapfen

 

Bezeichnungen beim Klarinettenmundstück: Biss, Ausstich, Auflage für Blatt

 

Bezeichnungen beim Klarinettenmundstück: Biss oder Bissplatte
Fotos oben: Klarinettenmundstück ohne Blatt und Blattschraube

 

Bezeichnungen beim Klarinettenmundstück: Birne, Blattschraube, Blatt, Bahnöffnung
Klarinettenmundstück mit Birne, Blatt und Blattschraube

 

Unterschiedliche Systeme: deutsch, französisch, hybrid

So wie bei den Klarinetten selbst, gibt es auch bei den Klarinettenmundstücken unterschiedliche sogenannte „Systeme“. Bei den Klarinetten wird zwischen dem deutschen System (auch „Oehler-System“ genannt) und dem französischen System (auch „Böhm-System“ genannt) differenziert. Es handelt sich hier um voneinander abweichende Griffsysteme, verbunden mit unterschiedlichen Klarinettenkorpuskonstruktionen und Innenbohrungen des Instruments. Dieser Differenzierung folgen auch die zugehörigen Mundstücke: deutsche Mundstücke werden für Oehler-Klarinetten verwendet, französische Mundstücke für Böhm-Klarinetten. Seit einiger Zeit gibt es zusätzlich außerdem auch noch eine dritte Mundstückform, die eine Art Hybrid zwischen deutschem und französischem System darstellt. Dieses „Mischmundstück“ soll den Klang der deutschen Klarinette mit der Ansprache und Intonation des französischen Systems verbinden.

 

Vergleichstabelle Mundstücke

Auf den ersten Blick sind die Unterschiede zwischen deutschem, französischem und Hybridmundstück – vor allem für Laien – schwierig zu erkennen.

 

System deutsch hybrid französisch
Klarinettenmundstück deutsches System Klarinettenmundstück hybrid Klarinettenmundstück französisches System
Hersteller Wurlitzer, Schreiber, Yamaha, Zinner, Viotto Vandoren (z. B. M30D, B40D, BD5D), Gleichweit-Fluch, Kückmeier, Viotto Selmer, Vandoren, Leblanc, Pomarico
Befestigungsabschnitt für das Blatt mit Schnurrillen versehen meist französische Rohlinge mit Schnurrillen und angepasster Bohrung glatt, ohne Schnurrillen
Länge des Mundstücks ca. 2 mm länger als das französische Modell in der Regel ca. 2 mm kürzer als das deutsche Modell ca. 2 mm kürzer als das deutsche Modell
Blätter für schmale deutsche Blätter für breite französische Blätter oder breite deutsche Blätter für breite französische Blätter
Zapfen Ø 22,5 mm, L 17,8 mm: breiter und länger als beim französischen System in der Regel wie deutscher Zapfen Ø 22 mm, L 17,1 mm: enger und kürzer als beim deutschen System
Birne für Birnen mit 53-58 mm Länge für kurze deutsche Birnen mit 53-58 mm Länge für Birnen mit 63-67 mm Länge

 

 

 

Quellen:
de.schott-music.com/klarinette-lernen/instrument/mundstueck-klarinettenblatt
de.wikipedia.org/wiki/Griffsysteme_Klarinette
die-klarinetten.de/content/deutsch/klarinette-mundstueck.html
musikmachen.de/klarinette/mundstueck-fuer-klarinette-kaufen-hilfreiche-informationen-fuer-deine-entscheidung/