Classic Cantabile SP-250 BK Stagepiano schwarz - Retoure (Zustand: gut)

4.4/5.0
Basierend auf 8 Bewertungen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Tolles Stagepiano
Bewertung von Astrid vom 29.12.2020
Bewertung des Artikels als Neuprodukt
 verifizierter Kauf
Als LastMinute Weihnachtsgeschenk wurde es rechtzeitig schnell geliefert. Es stellt das vorher vorhandene Keyboard in den Schatten. Viel wurde in der kurzen Zeit noch nicht ausprobiert aber schon mal auf die Schnelle, es hat eine gute Anschlagdynamik und einen sehr guten Klang, einem Piano sehr ähnlich. Außerdem mit 88 Tasten können wieder einige Stücke besser gespielt werden als mit nur 56 Tasten bei einem normalen Keyboard.
Viel Instrument für den günstigen Preis
Bewertung von Anonym vom 09.01.2019
Bewertung des Artikels als Neuprodukt
 verifizierter Kauf
Vor einer Woche habe ich den lang geplanten Ausflug nach Schongau gemacht mit dem festen Vorsatz, mir mal Keyboards bzw. Stagepianos anzusehen. Meine musikalischen Wurzeln liegen beim Keyboard, aber seit wir im Wohnzimmer ein Digitalpiano stehen haben liebäugelte ich für meinen Hobbykeller auch mit einem Instrument mit gewichteter Tastatur.

Auf der anderen Seite möchte ich natürlich das Spiel mit einer Begleitautomatik nicht missen, also sind interessante Stagepianos wie das FP30 von Roland erst mal nicht in die engere Auswahl gekommen. Letztlich war die Frage ob das SP-250 hier oder vielleicht Casio CDP-230R die ja preislich im gleichen Segment liegen.

Im schön sortierten Laden in Schongau konnte ich dann mal bei beiden Kandidaten in die Tasten greifen. Kein großer Unterschied was das Spielgefühl angeht. Im direkten Soundvergleich hat dann aber das SP-250 deutlich dominiert, hier konnte das Casio nicht so beeindrucken. Also habe ich mich für das SP-250 entschieden und gleich noch den Unterbau mit den Klavierpedalen und einen Klavierhocker mitgenommen.

Jetzt steht das gute Stück daheim. Nach einer Woche des Ausprobierens kann ich heute dann auch hier meinen Senf dazu geben. Was gut gefällt ist der Umfang an Funktionen, Sounds und Styles. Natürlich gibt es gute und weniger gute Presets, aber bei 230 Styles und 600 Voices findet man eigentlich immer was, das passend zu dem Stück das man gerade spielen will.

Die Bedienung relativ übersichtlich und logisch aufgebaut. Die Auswahl der Styles und Sounds erfolgt durch die Tasten die grob an die Stelle der Listen springen und dann kann man mit dem Drehrad oder den Tasten die Feineinstellung machen. Manche hätten hier einen Zehnerblock zum Auswählen des Presets bevorzugt, aber man kann damit leben. Zumal man ja dann 48 Speicherplätze für seine Auswahl hat und diese Memory-Bänke auch auf einem USB-Stick ablegen kann.

Die Tastatur ist für jemanden wie mich der bislang eher Keyboard-Tasten gewohnt ist dann doch ein wenig gewöhnungsbedürftig. Aber nach einer Woche bin ich an dem Punkt angekommen an dem ich mich jetzt auch auf dieser schön gewichteten Tastatur zuhause fühle.

Was nicht so toll ist, das ist der Notenständer der eigentlich nur ein Drahtgestell ist und unten eine Spalte hat in der man die relativ dünne "Aller Anfang ist leicht"-Klavierschule von Kirstein noch aufgeklappt unterbringt, aber dickere Notenbücher eben nicht. Hier helfen aber ein paar schöne Klammern aus dem Ein-Euro-Ramschladen um die Ecke um die Notenbücher dann aufgeschlagen zu fixieren.

Dass die mitgelieferte Bedienungsanleitung nur in Englisch ist macht mir persönlich nichts aus. Zumal man ja die deutsche Version auf der Produktseite hier runterladen kann. Was dann für mich auch wieder gut ist, denn das heißt ich kann die Tabellen mit den Styles und Voices ausdrucken und laminieren und sozusagen als "Cheat sheets" beim Instrument bereithalten während die Anleitung dann irgendwann verräumt werden kann wenn man alles mal ausprobiert hat.

Insgesamt klare Kaufempfehlung. In dieser Preisklasse bekommt man kaum mehr Instrument für sein Geld. Natürlich darf man keine Wunder erwarten, aber fürs Spielen daheim und aus Spaß an der Freud ist das ein sehr schönes Instrument.
Preiswertes Stagepiano für den Keyboardunterricht
Bewertung von BERND vom 30.12.2018
Bewertung des Artikels als Neuprodukt
 verifizierter Kauf
Dieses Stagepiano haben wir aufgrund einer Empfehlung der Keyboard-/Klavierlehrerin unserer Tochter ( nach 6 Jahren Unterricht an einem Yamaha ez-220 in der Grundschulzeit ) gekauft. Es hat einen guten Klang und ist bezüglich der Grundfunktionen intuitiv bedienbar. Insoweit sind wir auch sehr zufrieden ; ebenso was die "Spielbarkeit" betrifft.
Für eine allumfängliche Bedienung der zahlreichen und vielseitigen Möglichkeiten sollte allerdings eine Anleitung in der jeweiligen Landessprache des Käufers beigefügt werden. Eine Anleitung nur in Englisch dürfte auch für interessierte Kinder von 12 Jahren eine Überforderung sein . Hinweise auf Internetseiten - die dann auch nicht "funktionierten"- empfinde ich nicht als angemessen . Deshalb gab es von uns auch keine 5 Sterne !
Absolut zufriedenstellend
Bewertung von Hardy vom 10.03.2017
Bewertung des Artikels als Neuprodukt
 verifizierter Kauf
Ich habe die letzten Jahre auf dem Vorgänger Modell bereits gespielt, und weil ich davon überzeugt war , wollte ich das neue SP 250 haben. Was die Preis-Leistung betrifft, gibt es sowieso auf dem ganzen Markt nichts Vergleichbares. Wer ähnlichen Spaß haben möchte und dazu noch von renommierten Marken, der zahlt locker 8-900 bis 1200 €. Dieses Instrument befriedigt völlig. Macht Spaß, ist variabel, vielseitig, handlich, und damit im Gesamtpaket absolut überzeugend !!!!!
Wunderschön
Bewertung von Anonym vom 25.01.2017
Bewertung des Artikels als Neuprodukt
 verifizierter Kauf
IN dieser Preiseklasse soll ein schönes Instrument zu finden, das man sowohl als Klavier als auch mit einigen Styles bespielen kann, das sucht wirklich seinesgleichen!
Viel besser als erwartet...
Bewertung von Reinhard vom 14.07.2016
Bewertung des Artikels als Neuprodukt
 verifizierter Kauf
Ich bin Klavier-Laie und meinte, dass ich nicht viel Geld in ein Klavier für mich investieren wollte, aber die Klangvielfalt wie bei meinem Keyboard (Technics KN3000) sollte schon sein plus vollem Tastenumfang und Hammertastatur. Selbst meine große Tochter, die Klavierprofi ist, selbst ein deutlich teureres Instrument mit deutlich weniger Funktionsumfang hat und mir von dem Kauf eines so "billigen" Instruments abriet, ist inzwischen von diesem Gerät begeistert, weil es so gut bespielbar ist, einen schönen warmen Klang (Grand Piano) hat und da ich es mit Untergestell kaufte, sogar drei Pedale bietet. Meine zweite Tochter hat das SP1, dass inzwischen auch in die Jahre gekommen ist und damals mit Sicherheit auch sein Geld mehr als wert war, aber jetzt macht auch sie mir gerne den Platz an meinem Klavier streitig, weil es rundum einfach viel besser als ihr SP1 ist.

Allerdings möchte ich auch nicht verschweigen, das ich die seitlichen Anschlüsse bei dem SP1 besser fand, beim SP250 sind sie rückseitig, was auf der Bühne völlig o.k. ist, aber zu Hause, wo das Gerät vor der Wand steht, beim Anschliessen von MIDI- oder anderen Kabeln etwas schwieriger ist, da man die Buchsenbezeichnungen nicht sieht und es da auch wenig Platz zum Hantieren gibt. Wenn man das SP250 aber nur als Klavier nutzt, ohne zusätzliche Komponenten (wie bei mir das Tascam US1200, um VST-Instrumente zu spielen oder meinen Roland D110 Rack-Synthesizer) ist das ohnehin egal.
Die beiden Kopfhörerbuchsen sind ja vorn, was dann wieder gegenüber dem SP1 wieder vorteilhafter ist.

Alles in allem ist das SP250 ein definitiv semiprofessionelles Instrument zum absoluten Low-Budget-Preis!!! Also eine klare Kaufempfehlungmeinerseits!
Sucht man eine Überraschung...
Bewertung von Ruben vom 10.03.2016
Bewertung des Artikels als Neuprodukt
 verifizierter Kauf
... hier findet man sie: Lieferung prompt und dank DPD unkompliziert.
Piano: hat meine Erwartungen weit übertroffen - zumal in diesem Preissegment! Die Anschlagdynamik und Hammermechanik ist grandios. Ebenso die Ausstattung mit Styles und Voices. Die Beschreibung könnte etwas ausführlicher sein.
Enttäuscht von dem Instrument wie auch Beratung und Service
Bewertung von Anonym vom 04.01.2018
Bewertung des Artikels als Neuprodukt
 verifizierter Kauf
Ich habe mir das Instrument vor über einem Jahr gekauft und bereue es sehr.

Mir wurde das SP250 am Telefon durch einen Mitarbeiter empfohlen.
Normal spiele ich Orgel, aber zum üben Zuhause brauchte ich ein Instrument.

Ich habe bis jetzt nur sehr selten darauf gespielt.
Der Ton ohne Kopfhörer ist grauenhaft, knaxt und rauscht, mit Kopfhörer ist es erträglicher. Der Orgelsound ist ziemlich schlimm,sobald mehrere Töne gleichzeitig angeschlagen werden, rauscht,knaxt und hört sich übersteuert an.
Mein Instrument gibt definitiv nicht die Töne bzw klänge von sich wie in den Beispielen. Schon allein der Pianosound hört sich hier ganz anders an.

Die Bedienung ist umständlich und funktioniert auch nicht immer sofort mit der Tastenkombination und man muss erst rumspielen, ebenso bei der direkten Aufmahme.

Von der Hammermechanik ist nur wenig zu spüren,was natürlich auch am günstigen Preis liegt.

Für jeden der ernshaft Musik machen möchte,rate ich davon ab,auch für Anfänger nicht geeignet.

Wenn ich dad Gerät nicht durch einen Mitarbeiter empfohlen bekommen hätte, hätte ich mir etwas von Yamaha oder Roland gekauft daher bin ich wohl auch so enttäuscht.

Ebenfalls habe ich dort angerufen und gefragt ob das mit dem Klang normal ist,das dieser aus den Lautsprechern so extrem schlecht kommt und man nur mit Kopfhörern einen halbwegs normalen Klang bekommt, Antwort des Mitarbeiters, was erwarten sie von einem Gerät in dieser Preisklasse? Ich habe dort angerufen nach dem ersten anspielen. Ich frage ob es vielleicht ein Fehler ist und ich da Gerät zurück senden soll, da kann nur, dass lohnt sich nicht, die bekommen das selbe Instrument wieder.
Natürlich ist mir bewusst des ich in dieser Preisklasse sehr viele Abstriche machen muss, aber so einen Klang habe ich noch nicht gehört.

Ich bin nur maßlos enttäuscht von der Beratung am Telefon und dann noch von dem Gespräch nach dem Kauf.
Und mir macht es überhaupt keinen Spass darauf zu spielen, zumal ich eigentlich gar nicht groß mit Kopfhörern spielen wollte.
Schade...
Kommentar vom Musikhaus Kirstein:

Vielen Dank für Ihre kritische Bewertung.

Selbstverständlich haben Sie im Rahmen unserer 60 Tage Money Back Garantie die Möglichkeit ein Instrument bei Nichtgefallen zurück zu geben. Darauf hätte Sie der Kollege hinweisen müssen. Für die unzureichende Beratung möchten wir uns gerne entschuldigen.

Das SP-250 Stagepiano haben wir schon mehrere hundert mal verkauft. Der absolute Großteil der Käufer waren zufrieden mit dem Instrument. Die Rückgabequote liegt unter dem Durchschnitt. Aus Ihrer Schilderung schließe ich, dass bei dem Gerät ein Defekt vorliegt. Auch hier haben Sie im Rahmen unserer 3-Jahres Garantie selbstverständlich ein Recht auf Reparatur bzw. Austausch.

Wir melden uns bei Ihnen und sind sicher, dass wir eine Lösung Ihres Problems finden.