1. 1. Einleitung
  2. 2. Verzerrung
  3. 3. Booster
  4. 4. Wah-Wah
  5. 5. Einschleifweg
  6. 6. Modulationseffekte
  7. 7. Multieffekte
  8. 8. Basseffekte
  9. 9. Glossar

Gitarreneffekte verändern gezielt den Sound einer E-Gitarre. Manche Effekte können direkt über den Gitarrenverstärker realisiert werden (zum Beispiel verzerrende Effekte) für andere benötigt man separate Effektgeräte. Diese Effektgeräte gibt es in einfacheren (Einzeleffektgeräte/Effektpedale) und komplexeren (Multieffektgeräte) Ausführungen.

Da Effektpedale beim Gitarre spielen auf dem Boden liegen und vom Gitarristen mit dem Fuß bedient werden (Zu- und Abschalten des gewünschten Effektes), bezeichnet man sie oft auch als "Bodentreter", "Tretminen" oder "Stompboxen".

Gitarreneffekte bereichern den cleanen Basissound mit unterschiedlichen Klangfärbungen, die prinzipiell völlig individuell nach den persönlichen Vorstellungen des Gitarristen miteinander kombiniert und eben teilweise auch auf unterschiedliche Art und Weise realisiert werden können. Hat man sich etwas Basiswissen angeeignet, gilt im Zusammenhang mit Effektpedalen vor allem eines: ausprobieren!

1 von 9
  1. 1. Einleitung
  2. 2. Verzerrung
  3. 3. Booster
  4. 4. Wah-Wah
  5. 5. Einschleifweg
  6. 6. Modulationseffekte
  7. 7. Multieffekte
  8. 8. Basseffekte
  9. 9. Glossar