Custom Background Image
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Azubi Foto Schallplatte

Ausbildung? Kirstein!

Das Musikhaus Kirstein bietet jedes Jahr eine Vielzahl an verschiedenen Ausbildungsberufen an. Da jeder Beruf andere Voraussetzungen und Aufgabenfelder mit sich bringt, hat unsere Auszubildende Mediengestalterin Mali für Dich nochmal einen kleinen Überblick über unsere verschiedenen Berufsfelder erstellt.
Derzeit bildet unser Musikhaus neun Auszubildende aus.
Was diese in ihrem Arbeitsalltag erledigen, kannst Du HIER UND JETZT erfahren!

Banner mit Kugelschreiber

Als Kaufmann/frau im Einzelhandel bist Du die gute Seele des Geschäfts und Ansprechpartner Nr. 1, wenn ein Kunde Rat benötigt. Du stellst das Warensortiment vor, berätst die Kundschaft und unterstützt bei Kaufentscheidungen. Wird neue Ware geliefert, sorgst Du dafür, dass die Instrumente ansprechend im Laden präsentiert werden. Selbst bei der besten Beratung gehören Umtausch und Reklamationen zum Alltag. Du wirst daher während Deiner Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann im Musikfachhandel auch zum Konfliktmanager avancieren und lernst, auf Kritik und Beschwerden richtig zu reagieren.

Natürlich solltest Du Dich im Musikhaus Kirstein mit Instrumenten auskennen und Dich für Musik interessieren. Deshalb gilt als Voraussetzung, mindestens ein Instrument zu beherrschen.

Auf diesen Kompetenzen liegt der Fokus der Ausbildung:

  • Kaufmännisches Geschick
  • Der Umgang mit Kunden

Als Kaufmann bzw. Kauffrau für Büromanagement bist Du in sämtlichen Bereichen der Verwaltung zu Hause. Die Ausbildung ist aus drei Ausbildungsberufen entstanden – den Bürokaufleuten, Kaufleuten für Bürokommunikation und Fachangestellten für Bürokommunikation und wurde komplett neu strukturiert. Als Kauffrau für Büromanagement bist Du für die Kommunikation mit dem Kunden verantwortlich.

Hier im Musikhaus liegt das Augenmerk dieser Ausbildung auf dem Kundenservice. Du kümmerst Dich also um alle Anliegen und Anfragen der Kunden – meist telefonisch. Deshalb solltest Du kontaktfreudig sein und nicht in Panik geraten, wenn das Telefon klingelt.

Auf diesen Kompetenzen liegt der Fokus der Ausbildung:

  • Alle kaufmännischen Zusammenhänge in einem Unternehmen
  • Onlinehandel, verschiedene Vertriebskanäle, Fernabsatzgesetz, Verbraucherrichtlinien usw.
  • Der richtige Umgang mit Kunden

Was genau macht man eigentlich in der Ausbildung zum Kaufmann/frau im Groß- und Außenhandel? Einfach ausgedrückt: Du lässt Instrumente herstellen, die dann als Eigenmarke verkauft werden. Oder Du kaufst eine bestimmte Menge an Instrumenten von einem großen Hersteller und sorgst dafür, dass sie letztendlich auch im Laden landen. Dabei achtest Du darauf, dass die Lieferung ohne Pannen vonstattengeht, außerdem überprüfst Du, ob die Produkte im bestellten Umfang angekommen sind und wieviel davon nun im Lager ist. So weißt Du, wann wieder neue Produkte nachbestellt werden müssen.

Das hört sich erstmal gar nicht so furchtbar kompliziert an, aber um das alles zu bewältigen, musst Du schon einiges wissen und können, z. B. wie Du überhaupt mit den Großhändlern in Kontakt kommst, wie Du ihnen Angebote unterbreitest und Verhandlungen mit ihnen führst. Du musst auch einiges über Zollbestimmungen wissen, wenn Ware aus dem Ausland kommt und natürlich all Deine Tätigkeiten dann auch in der Buchhaltung dokumentieren.

Auf diesen Kompetenzen liegt der Fokus der Ausbildung:

  • Kontaktfreudigkeit zu Vertretern und Verhandlungen führen
  • Planung und Organisation von Verschiffungen
  • Abwicklung von Bestellvorgängen

Was genau passiert eigentlich, wenn man beim Online-Shopping auf den "Bestellen"-Button klickt? – Eines steht fest, nämlich dass Deine Bestellung irgendwann bei einem Fachlageristen landen wird. Derjenige weiß sofort, was zu tun ist, damit Deine bestellten Produkte möglichst schnell bei Dir ankommen. Nach einer Ausbildung zum/zur Fachlageristen/in weiß man, wie alle Waren eines Hauses fachgerecht und sicher verstaut werden, damit sie bei Bedarf schnell eingesammelt, verpackt und transportiert werden können.

Geschult werden in Deiner 2-jährigen Ausbildung zum/zur Fachlageristen/in neben Deinem Verständnis von Warennummern und Lagerkennzeichen auch Dein Gespür für die räumliche Anordnung von Waren, um eine effiziente Lagerung zu erreichen. Außerdem ist es Dir nach Deiner Ausbildung möglich, noch die Fachkraft für Lagerlogistik anzuhängen.

Auf diesen Kompetenzen liegt der Fokus der Ausbildung:

  • Wareneingang/Warenausgang
  • Kommissionierung
  • Verpackung

In Deiner Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik wirst Du immer mehr die organisatorischen sowie wirtschaftlichen Aufgabenbereiche unserer Lagerhaltung abdecken. Du wirst die sachgerechte Entladung der Artikel planen und Dein Team tatkräftig bei der Lagerhaltung unterstützen. Deine Ausbildung unterscheidet sich von der Ausbildung zum Fachlageristen insofern, dass Du zusätzlich 3 Monate in einem Kooperationsbetrieb verbringen wirst, um dort noch alles Wichtige über das Speditionswesen zu erlernen.

Für Deine 3-jährige Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik solltest Du sorgfältig und verantwortungsbewusst arbeiten können und Dich nicht vor körperlich anstrengenderen Tätigkeiten scheuen.

Auf diesen Kompetenzen liegt der Fokus der Ausbildung:

  • Organisatorische Planung der Aufgabenabwicklung
  • Kommissionierung
  • Verpackung

Von Webseiten über Banner bis hin zu Fotos – im Beruf Mediengestalter Digital und Print kannst Du das alles und noch viel mehr gestalten und konzeptionieren. Als Mediengestalter arbeitest Du hauptsächlich am Computer, da der Hauptfokus hier im Musikhaus Kirstein auf Digital- und nicht auf Printmedien liegt. Hier musst Du vor allem kreativ und praxisorientiert sein und ein Verständnis für Technik haben. Wichtig ist außerdem, dass Du aufgeschlossen und kommunikativ bist und Dich gut ausdrücken kannst.

Allerdings bietet die Ausbildung auch jede Menge Abwechslung, beispielsweise wenn es darum geht, mit Lichteffekten bei der Fotografie zu arbeiten. Fotos sind nicht gleich Fotos, besonders dann nicht, wenn Du Produkte in verschiedenen Farben, Formen und Oberflächen in unserem Fotostudio perfekt ausleuchten willst.

Auf diesen Kompetenzen liegt der Fokus der Ausbildung:

  • Design richtig einsetzen
  • Das Erlernen verschiedenster Techniken (Fotografie, Web Design, Druckvorbereitung usw.)
  • Kreativität nutzbringend einsetzen

Ohne Computer geht hier gar nichts! In Deiner Ausbildung zum Fachinformatiker wirst Du immer mehr die Position des Retters in der Not einnehmen. Mit Deinem erlernten Fachwissen wirst Du anderen Mitarbeitern bei technischen Schwierigkeiten helfen und selbst auch neue Anwendungen/Tools programmieren und installieren, die den Arbeitsalltag erleichtern. Anschließend wirst Du Deine Applikationen Deinen Arbeitskollegen präsentieren und sie fachlich in deren Benutzung betreuen und schulen.

Du arbeitest gründlich und bist Detektiv in Sache Fehlersuche? Du bist besessen von der Welt der Technik und möchtest Dein Hobby zum Beruf machen? Dann ist eine Ausbildung zum Fachinformatiker im Musikhaus Kirstein genau das Richtige für Dich!

Auf diesen Kompetenzen liegt der Fokus der Ausbildung:

  • Konzipieren und Realisieren von Softwareanwendungen
  • Verbesserung bestehender Applikationen
  • Selbstständiges Beraten und Schulen der Teamkollegen
  • Gelassenheit auch in stressigen Situationen
In meiner Ausbildung
Felix Kohlscheen

Einzelhandelskaufmann/frau im Musikfachhandel

"...habe ich gelernt für unsere Kunden das richtige Instrument zu finden. Ich habe hier jede Menge Spaß beim Beraten der Kunden."

Felix Kohlscheen, Auszubildender Einzelhandelskaufmann im Musikfachhandel (3. Lehrjahr)

Kaufmann/frau für Büromanagement

"...lerne ich die verschiedenen Zuständigkeitsbereiche und Abteilungen unserer Firma kennen."

Lisa Simnacher, Maria Lamprou, Auszubildende Kauffrauen für Büromanagement (2. Lehrjahr)
Lisa Simnacher und Maria Lamprou
Binnur Soyuzgüzel

Kaufmann/frau im Groß- und Außenhandel

"...überwache und plane ich die täglichen Inlandsbestellungen und bald auch die internationalen! Ich erledige außerdem unterschiedliche Aufgaben rund um die Themen Lieferverzug, Artikelanlage von Neuprodukten und Abwicklung von Importvorgängen."

Binnur Soyugüzel, Auszubildende Kauffrau im Groß- und Außenhandel (2. Lehrjahr)

Fachkraft für Lagerlogistik

"...nehmen wir die Güter an, kontrollieren sie, buchen sie ein und lagern sie sachgerecht. Gelegentlich kommissionieren wir auch, das heißt wir stellen die versandfertige Ware zusammen."

Jessica Trenka, Eric Halder, Auszubildende Fachkräfte für Lagerlogistik (1. Lehrjahr)
Jessica Trenka und Eric Halder
Amalia Becker

Mediengestalter/in Digital und Print

"...durchlaufe ich von Produktfotografie bis hin zu Verpackungsdesign, alle wichtigen Design-Etappen unserer Marketingabteilung."

Mali Becker, Auszubildende Mediengestalterin (1. Lehrjahr)

Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung

"...lerne ich Programmieren, entwerfe und realisiere Software, helfe den Mitarbeitern bei IT-Problemen und unterstütze sie bei neuen Anwendungen. Außerdem installiere ich Hard- und Software Komponenten."

Mirko Hartl, Auszubildender Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung (1. Lehrjahr)
Mirko Hartl
Banner Mikrofon

Interview

Wie seid Ihr eigentlich auf das Musikhaus Kirstein aufmerksam geworden?

Lisa:

"Ich habe hier selbst Musikunterricht seit 8 Jahren. Aus diesem Grund bin ich zum Musikhaus Kirstein gekommen, da ich gerne mit Musik zu tun habe."

Mirko:

"Ich bin auf das Musikhaus Kirstein durch meinen Vater aufmerksam geworden und habe bereits vor meiner Ausbildung mehrere Ferienjobs im Musikhaus Kirstein durchgeführt. Ich habe mich für dieses Unternehmen entschieden, weil der Betrieb ein sehr gutes Arbeitsklima bietet."

Binnur:

"Ich kannte das Musikhaus schon von klein auf! Bin dann durch die Stellenanzeige in der Zeitung auf die Ausbildung gekommen. Wieso Kirstein? Weil ich finde, dass die Musikbranche eine sehr spannende Umgebung für eine Ausbildung ist."

Kannst Du Dich noch an Deinen ersten Arbeitstag erinnern?

Mali:

"An meinem ersten Arbeitstag wurde ich sofort mit allen Bearbeitungsprogrammen wie Photoshop und Illustrator vertraut gemacht. Danach wurde mir das interne Fotostudio gezeigt wo ich gleich mit dem Fotografieren los legen durfte. ‚Learning by Doing' das ist hier das Motto! Gegen Abend hin konnte ich dann direkt schon mein erstes Produktbild in den Online-Shop laden."

Maria:

"Ja, wir hatten eine Einführung in die Warenwirtschaft, dann wurden wir in der ganzen Firma rumgeführt und allen vorgestellt. Dann hat man mir gleich alles am PC gezeigt und danach durfte ich mit Hilfe einer ehemaligen Mitarbeiterin schon direkt mitarbeiten."

Felix:

"Ja ziemlich gut, ich hatte einfach keine Ahnung was mich erwartet. Und irgendwie konnte ich mit meinem damaligen geringen Fachwissen eine Gitarre verkaufen. Das war der ‚Magic Moment' wo ich wusste das dieser Job richtig für mich ist."

Welcher ist dein absoluter Traumartikel aus unserem Sortiment und warum?

Felix:

"Ich steh absolut auf unsere Martin Westerngitarren. Warum? Erstens klingen sie einfach zu gut um sie nicht zu mögen und zweitens sind sie einfach gut!"

Lisa:

"Mein Traumartikel ist das Yamaha Keyboard PSR-S670, da dieses genau meine Ansprüche erfüllt. Ich hatte seit 8 Jahren das gleiche Keyboard. Dann habe ich mich seitdem ich hier arbeite von meinen Kollegen beraten lassen, wodurch wir dann auf diesen Artikel kamen."

Binnur:

"Meine absoluten Traumartikel habe ich bereits gekauft! Nach so einer guten Beratung im Musikhaus Kirstein, habe ich schnell das perfekte DJ-Equipment gefunden."

Jessica:

"Meine Lieblingsartikel sind die Klangschalen die wir in allen Größen besitzen. Ich liebe orientalische Sachen und da sind Klangschalen einfach ein muss bei mir!"

Welches Erlebnis ist dir bis heute im Kopf geblieben?

Mali:

"Das Produktfotoshooting mit den Kindern. Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass es so schwer sein kann schüchterne Kinder zum Strahlen zu motivieren. Aber mit ein bisschen Musik und Animationsprogramm gelang uns das dann doch besser als gedacht!"

Felix:

"Die Inventur... es ist herrlich immer zu sehen was doch noch in unserem Laden versteckt ist."

Maria:

"Die Musikmesse in Frankfurt. Die war sehr interessant!"

Binnur:

"Ich habe in kürzester Zeit sehr viele schöne Erlebnisse hier im Musikhaus Kirstein gesammelt, zu denen ich gerne lächelnd zurück blicke."