Fragen zu Pianotastaturen: Ihre Top 3

Fragen zu Pianotastaturen: Ihre Top 3

Sie möchten Klavier spielen lernen. Vielleicht haben Sie sich sogar schon für den Klavierunterricht angemeldet. Auch Ihre Entscheidung, sich für zu Hause ein Digitalpiano zu kaufen, ist längst gefallen. Nun sind Sie auf der Suche nach einem geeigneten Einsteigerinstrument und stehen vor einer riesigen Auswahl unterschiedlicher Pianos. Ganz klar, dass da viele Fragen auftauchen, die erst einmal beantwortet werden wollen.

Wir greifen hier im Blog gerne in loser Folge die Fragen auf, die Ihnen besonders auf der Seele brennen und hoffen, Ihnen so schon im Vorfeld die eine oder andere kleine Hilfestellung auf Ihrer Suche nach dem richtigen Instrument geben zu können. Hier die Top 3 der am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Tastaturen:

Top 1: Was ist eine gewichtete Hammertastatur?

Gewichtete Tasten zeichnen sich durch einen leichten Widerstand beim Herunterdrücken aus. Dieser Widerstand wird durch kleine gewichtete Hämmer erreicht, die an den Tasten angebracht sind. Die Gewichtung sorgt für ein natürliches Spielgefühl. Gewichtete Tastaturen von Digitalpianos sind den Klaviaturen akustischer Pianos nachempfunden. Oft taucht übrigens auch die Frage auf, was der Unterschied zwischen gewichteten und hammergewichteten Tasten ist. Die simple Antwort: es gibt keinen Unterschied. Die Begrifflichkeiten werden heutzutage völlig gleichberechtigt verwendet.

In diesem englischsprachigen Video sieht man den Tastenaufbau eines Digitalpianos mit gewichteten Hämmern anhand eines Modells sehr schön:

Top 2: Sind anschlagsdynamische Tasten dasselbe wie gewichtete Tasten?

Nein. Unter Anschlagsdynamik versteht man die „Lautstärke-Reaktion“ einer Taste auf einen leichteren oder stärkeren Tastenanschlag des Klavierspielers. Verfügt ein Digitalpiano über eine Anschlagsdynamik, erklingen bei sanfterem Tastenanschlag leisere und bei kräftigerem Tastenanschlag lautere Töne.

Top 3: Wie nah bin ich mit der anschlagsdynamischen, hammergewichteten Tastatur meines Digitalpianos am „echten“ Klavier dran?

Gewichtete Tastatur ist nicht gleich gewichtete Tastatur … So vielseitig heute das Angebot an Digitalpianos ist, so differenziert sind auch die konstruktiven Prägungen der Hersteller. Es gibt ganz wesentliche Unterschiede zwischen gewichteten Tastaturen, beispielsweise hinsichtlich der Werkstoffe. Dann gibt es Tastaturen, bei denen zusätzlich zur normalen Gewichtung noch mit Gegengewichten gearbeitet wird. Und, und, und. Diese besonderen Tastaturen sind aber eigentlich erst für fortgeschrittene Spieler interessant. Je teurer ein Digitalpiano ist, desto mehr nähert man sich meist natürlich auch hinsichtlich des Spielgefühls und Klangs einem akustischen Piano an. Allerdings sind auch günstige Digitalpianos inzwischen so ausgeklügelt konstruiert, dass Einsteiger mit einer ganz normalen, gewichteten Tastatur bestens bedient sind und richtig viel Freude beim Spielen haben werden.

 

Glossar

Anschlagsdynamik
Je nachdem, wie stark eine Taste eines Pianos angeschlagen wird, fällt auch der erzeugte Ton unterschiedlich kräftig aus. Die erzeugten Klänge können also dynamisch beeinflusst werden.

Dämpfer
Beim akustischen Piano/Flügel sind den Saiten Dämpfer zugeordnet. Die Dämpfer, in der Regel Filzblöcke, liegen auf den Saiten auf. Wenn der Klavierspieler eine Klaviertaste drückt, wird nicht nur der Hammer in Bewegung gesetzt, der gegen die zugehörige Saite schlägt und so den Ton erzeugt, sondern gleichzeitig wird auch der auf der Saite aufliegende Dämpfer von der Saite weg ein Stück abgehoben, sodass die Saite frei schwingen kann, wenn der Hammer auf die Saite trifft. Wird die Klaviertaste wieder losgelassen, fällt der Dämpfer auf die Saite zurück, dämpft die Saite ab und verhindert damit ein Nachklingen der Klaviersaite.

Gewichtung, gewichtete Tasten
Trägheit der einzelnen Pianotasten; Gewichtete Tasten zeichnen sich durch einen gewissen Widerstand beim Spielen der Tasten aus.

Hammer, Hämmer
Mechanisches Element eines akustischen Klaviers; Der Hammer eines akustischen Klaviers besteht aus Holz und ist mit Filz bezogen. Trifft dieser Hammer auf eine Klaviersaite, wird die Saite in Schwingung versetzt und ein Ton erzeugt. Bei Digitalpianos sind die Hämmer aus Kunststoff oder Metall gefertigt und schlagen gegen eine Filzleiste, da Hämmer in Digitalpianos ausschließlich die Funktion der Gewichtung, nicht aber der Klangerzeugung, erfüllen.

Homepiano
Digitalpiano, das darauf ausgerichtet ist, zu Hause eingesetzt zu werden. Die Optik ist einem akustischen Klavier nachempfunden. Homepianos sind alleine schon aufgrund ihres Gehäuses schwerer als Stagepianos (für die Bühne) und im Gegensatz zu diesen auch nicht so portabel.

Klaviatur
Tastatur des Klaviers

Piano
Klavier; ursprünglich: „Pianoforte“, zusammengesetzt aus den italienischen Begriffen „piano“ (für leise) und „forte“ (für laut)