Custom Background Image
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Yamaha PA Essentials Tour 2014 am 7. November im Musikhaus Kirstein

PA-Workshop für Einsteiger am 7. November 2014

Expertenwissen aufsaugen und fette Gewinne abstauben!

Bands, Solomusiker, DJs und Alleinunterhalter aufgepasst! Am Freitag, 7. November 2014, kommt die Yamaha Pro Audio Roadtour zu uns und damit auch zu Euch. In einem PA-Workshop, der sich vor allem an Live-Einsteiger richtet, geben Euch Sound-Experten wertvolle Tipps für Euren Live-Auftritt in kleinen Clubs, Bars und Kneipen.

Der Workshop startet um 18.30 Uhr im Gasthaus Zum Schäferwirt in Schwabbruck und wird bis ungefähr 21.00 Uhr gehen. Der PA-Workshop ist für Euch zwar kostenlos, Ihr solltet Euch aber trotzdem rechtzeitig anmelden, um sicher einen Platz zu ergattern. Denn Ihr wisst ja: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst …!

Die Yamaha Pro Audio Roadtour 2014 bietet Expertenwissen aus erster Hand.

PA-Workshop für Einsteiger!

Euer erster Gig soll ein voller Erfolg werden: Bei der Yamaha Pro Audio Roadtour 2014 gibt es Profiwissen aus erster Hand für den perfekten Live-Auftakt – einfach und verständlich vermittelt! Der Workshop für Bands, DJs, Musiker und Alleinunterhalter ist ideal für alle Live-Einsteiger, die zum ersten Mal in kleinen Clubs, Bars und Kneipen auftreten wollen. In Deutschland finden die Workshops in Kooperation mit Sennheiser statt.

Das Wissen für den perfekten Gig!

Das perfekte Equipment und wertvolle Praxis-Tipps für Euren Live-Gig im kleinen Kreis! Auf der Pro Audio Roadtour verrät Euch Live-Sound-Experte Gerd Drücker, wie erstklassiger Livesound in kleinen Clubs, Bars und Kneipen entsteht. Es wird anhand von Beispielen gezeigt, wie Ihr eine mobile Yamaha PA ideal aufstellt und durch Equalizer- und Kompressor-Einsatz perfekt zum Klingen bringt. Genauso wichtig ist es, dass Ihr Euch selbst gut hört – und so steht zudem das Erstellen eines idealen Monitormixes im Zentrum. Hier zeigt Euch Gerd, wie man Feedbacks eliminiert und die Backline richtig aufbaut.

Mikrofon-Fachwissen von den Sennheiser-Experten!

Die richtige Mikrofonie ist keine Raketenwissenschaft – aber essentiell für Euren Gig. Deshalb zeigt Euch ein Sennheiser-Spezialist, wie Ihr Vocals, Gitarre und Schlagzeug live perfekt abnehmt. Darüber hinaus verrät er, wie Ihr aktuelle Funkmikrofone und Instrumental-Funkstrecken ideal einsetzt, um allen Musikern maximale Freiheit auf der Bühne zu ermöglichen.

Worauf kommt es beim Mischen an?
Wie könnt Ihr Euren Live-Sound optimieren?
Wie werden Vocals, Gitarre und Schlagzeug live perfekt abgenommen?

Im PA-Workshop geben Euch Profis von Yamaha und Sennheiser nicht nur theoretische Tipps, sondern nehmen Euch wirklich "an die Hand", um Euch reales Praxiswissen zu vermitteln.

Freitag, 7. November 2014

18.30 Uhr bis ca. 21.00 Uhr
Gasthaus Zum Schäferwirt, Schwabbruck
Eintritt frei

Anmeldungen zum Workshop
Telefon: (08861) 90 94 94 91 oder info@kirstein.de

Wegbeschreibung zum Workshop!

Dabei sein und fettes Gig-Bundle gewinnen!

Wer bei der Yamaha Pro Audio Roadtour 2014 dabei ist, hat die Chance auf tolle Gewinne!

Unter allen Teilnehmern der Pro Audio Roadtour 2014 verlosen Yamaha und Sennheiser ein fettes Gig-Bundle für Eure nächsten Auftritte: Es besteht aus dem drahtlosen Musiker-Set Sennheiser EW 100 G3-1G8, dem Gesangsmikrofon Sennheiser E 935 sowie dem DJ-Kopfhörer Sennheiser HD8 DJ.
Von Yamaha gibt es gleich fünf Live-Mischpulte der MG-Serie zu gewinnen! Es werden ein MG06X, ein MG10XU, ein MG12XU, ein MG16XU und ein MG20XU verlost. Insgesamt haben die Preise der Roadtour-Verlosung einen Gesamtwert von über 3.500 Euro (Unverbindliche Preisempfehlung). Die Teilnahmescheine werden auf jeder Veranstaltung verteilt, der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt.

"Ein Muss für alle Live-Musiker!"

Tobias KammererUnser Kollege Tobias, selbst Diplom-Toningenieur, ist als Mann vom Fach absolut begeistert von den Inhalten, die im Rahmen des Workshops angeboten werden: "Was da im Workshop an Profiwissen kostenlos rausgehauen wird, ist wirklich Gold wert. Der Abend ist für Musiker mit Ambitionen auf gute Live-Auftritte eigentlich ein Muss!" – Wir haben uns ein wenig mit Tobias unterhalten, um einige Fragen aufzugreifen, die für Euch schon im Vorfeld des Workshops interessant sein dürften:

Tobi, manche Leute scheuen sich ja, zu so einem Workshop zu kommen, weil sie meinen, sie könnten als Laien dann letztendlich doch nicht mitreden. Gib doch mal Deine Einschätzung ab: Ist der PA-Workshop wirklich für alle Musiker geeignet, die sich dafür interessieren, live aufzutreten?

Tobias: Da bin ich mir sogar ganz sicher. Gerade in diesem Workshop werden grundlegende Dinge anschaulich erklärt und auch sofort demonstriert. Das ist sowohl für Einsteiger als auch für Bands, die schon länger ihre eigene Anlage betreiben und ihren Sound verbessern wollen, eine riesige Bereicherung.

Ich bin selbst ausgebildeter Tontechniker und schule immer wieder Bands und Kapellen, oft auch direkt vor Ort. Dabei zeigt sich immer wieder, dass viele Basics den Musikern einfach nicht bekannt sind und sie deswegen nicht zielgerichtet mit ihrem Sound vorankommen. In zwei Stunden lässt sich wirklich unglaublich viel vermitteln, denn Tontechnik ist kein Hexenwerk, wenn man wichtige Handgriffe und Hintergründe einmal ordentlich erklärt und gezeigt bekommt. Das bestätigen mir auch alle Bands, die solche Workshops schon einmal besucht haben.

Eine Fragestunde gibt es zusätzlich auch noch, bei der ganz gezielt auf die persönlichen Bedürfnisse eingegangen wird.

Worin besteht – gerade wenn man in kleineren Clubs spielt – die größte Herausforderung oder Schwierigkeit, um guten Sound zu realisieren?

Tobias: Gerade kleine Clubs zwingen einen oftmals zu Aufbauten, die aus tontechnischer Sicht nicht ideal sind. Dann ist es wichtig, die sogenannte "Verstärkungskette" - also alle Geräte vom Mikrofon bis zur Box – als Ganzes zu verstehen, um gezielt an der richtigen Stelle eingreifen zu können. Natürlich ist auch die Klangveränderung durch die Raumakustik in kleinen Räumen oft drastisch. Hier kann ich sowohl mit technischen Hilfsmitteln wie z. B. Equalizern als auch mit ganz einfachen Tricks bei der Lautsprecher- und Mikrofonaufstellung große Verbesserungen erreichen.

Der Workshop richtet sich an sämtliche Altersklassen und "Vertreter" aller denkbar unterschiedlichen musikalischen Stilrichtungen, oder?

Tobias: Ja, auf jeden Fall!