Custom Background Image
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Korg Krome 61 Synthesizer Workstation
Korg Krome 61 Synthesizer Workstation
Korg Krome 61 Synthesizer Workstation
Korg Krome 61 Synthesizer Workstation

Korg Krome 61 Synthesizer Workstation

KROME - On Stage, on the Go, on Top!
  • Neue EDS-X Synthese (Enhanced Definition Synthesis-eXpanded)
  • KRONOS-basierte ungekürzte und ungeloopte Pianosounds (8-stufiges Velocity-Switching) und Drumsounds für eindrucksvolle Bühneneinsätze
  • exklusiver 7” TouchView™ Farbdisplay
  • Professionelle, populäre Sounds inklusive 640 Programs und 288 Combinations
  • USB-Anschluss für Computer plus SD Card Slot zur Datenspeicherung
  • KROME-Editor zur Soundbearbeitung am Computer

Versandkostenfrei inkl. MwSt.

Auf Lager
Skonto bei Vorauskasse: 19,98 € sparen
Ab 16,43 € pro Monat finanzieren
ArtNr.: 00030297

KROME - Music Workstation

Mit der superlativen KRONOS Music Workstation hat KORG einen neuen Meilenstein in der schillernden Musikinstrumenten-Welt gesetzt. Mit bahnbrechenden Technologien ausgestattet, brilliert KRONOS in allen Instanzen und überzeugt mit einer Soundqualität, die bisher nicht realisiert werden konnte. Nun hat KRONOS einen kleinen Bruder bekommen. KROME. KROME besitzt KRONOS-Gene und zeigt Tugenden, die Anderen verborgen sind. KROME klingt wie ein Großer und setzt hier zweifellos einen neuen Standard für höchste Klangqualität bei Workstations im günstigen Preissegment! Mit einer grenzenlos farbigen Soundpalette präsentiert KROME jederzeit frische Inspirationen für jeden Musikstil. Durch ungekürzte und ungeloopte Samples pro Taste bietet KROME unter Anderem einen spektakulären Pianosound und übertrifft alle Erwartungen an Instrumente seiner Preisklasse. Erleben Sie die KROME Music Workstation ... on Stage, on the Go, on Top!

Neue EDS-X Synthese

Neben KORGs bewährten Workstation-Features begeistert KROME durch die neue EDS-X Synthese mit einer erlesenen Auswahl an Topsounds wie Piano, E-Pianos und kraftvolle dynamische Drumkits, die eine exzellente Klangbasis bilden und zur Grundausstattung heutiger Workstations zählen. Bereits diese vielseitig einsetzbaren Piano-, E-Piano- und Drumsounds heben KROME in seiner Preisklasse weit von der Konkurrenz ab. Mit einer Klangqualität und Funktionsvielfalt, die Instrumenten der Premiumliga ebenbürtig ist, setzt KROME hier völlig neue Maßstäbe und wird zu einem unverzichtbaren Partner aller kostensensiblen Musiker.

Klang wird bei KROME GROSS geschrieben

Ein spektakulärer Konzertflügel

Pianosounds spielen in der Welt elektronischer Tasteninstrumente generell eine wichtige Rolle. Aber nur KROME kann auf das für KRONOS erstellte grandiose "German D Grand" zurückgreifen. Dieses bietet außer dem fantastischen Klang von 88, in 8 unterschiedlichen Velocitybereichen perfekt aufgezeichneten, ungekürzten und ungeloopten Stereosamples auch die für einen authentischen Klang wichtige Dämpfer-Resonanz. Tatsächlich belegt der für dieses "German D Grand" verwendete PCM-Speicher bereits ein Vielfaches – ja sogar ein zigfaches – der Gesamtspeicherkapazität normaler Workstations oder PCM-Synthesizer. Ein genussvolles Spielerlebnis ist trotz komplexer Parameterbearbeitung eben nur mit makellosen Originalklängen möglich. Im Piano des KROME zeigt sich KORGs Bestreben, großartige Instrumente mit erstklassigen Sounds für alle Musiker zu entwickeln. Dieses klangvolle und realistische Piano stellt in der Preisklasse des KROME eine dramatische Qualitätssteigerung dar.

Super authentische und ausdrucksstarke E-Pianos

Für viele Keyboarder ist der Sound eines elektrischen Pianos genauso wichtig wie der eines akustischen. KROME bietet drei Typen von E-Pianos. Auch hier erlauben 8 Velocity-Stufen ein Höchstmaß an spielerischem Ausdruck. Für diesen Zweck wurde der Sampledaten-Speicher eines einzelnen E-Pianotyps größer ausgelegt als der gesamte Klangspeicher eines typischen PCM-Synthesizers. Und auch die für zeitlose Sounds so wichtigen vintage Verstärker, Boxen und klassischen Effekte wurden verblüffend realistisch modelliert und garantieren pures Hör- und Spielvergnügen.

Eine außergewöhnliche Soundpalette

Mit der neuen EDS-X Klangsynthese geht KORG im KROME neue Wege im Bereich der Klangaufbereitung. Neben Pianos, E-Pianos und Drums bietet KROME für alle musikalischen Stile und Spielsituationen ein riesiges Arsenal an modernen und populären vintage Sounds. 640 Programs und 288 Combinations stehen bereit, um jede Kreativität zu stimulieren. Die von professionellen Studio- und Live-Musikern akribisch entwickelten Klänge sind sowohl für satte Begleitparts als auch virtuose Soli perfekt einsetzbar. Natürlich lassen sich jederzeit auch neue Sounds erstellen, feintunen, individuell anpassen, und als eigene Kreationen speichern.

Drumsounds in neuer Qualität

Die integrierten Drumkits einer Workstation sind bei der Songproduktion unverzichtbar. KROME enthält die gleichen "Jazz Ambience Drums" wie KORGs KRONOS. Dank erweitertem PCM-Speicher begeistern diese Sounds durch optimale Ansprache und verblüffenden Realismus. Durch Einstellen der Mix-Balance zwischen Direktklang (Mikrofon dicht am Schlagfell/Becken) und Raumklang (Mikrofon im Raum) lassen sich exakt abgestimmte und detailreiche Drumkits kreieren.

Drum Track mit animierenden Grooves

Mit nur einem Tastendruck aktiviert man die Drum Track-Funktion und ihre authentischen Grooves, die von Profidrummern mit KROMEs studiotauglichen Drumsounds eingespielt wurden. Dazu kann man jammen oder Parts in die eigene Musikproduktion übernehmen. Zusätzlich zu den mehr als 600 von KRONOS übernommenen Pattern-Presets wartet ein riesiger User Pattern-Speicher auf selbst erstellte Drumparts. Drum Pattern kann man nicht nur mit Sequenzern, sondern auch als Rhythmusbasis beim Spielen oder kreativ für Live-Performances einsetzen.

Geschmackvoll und präsent

Schick und sehr aussagekräftig präsentiert sich KROME in neuem Design. Mit seinem dunklen Gehäuse und elegant geschwungenen Profil wird KROME zum Blickfang in jeder Umgebung. Die beiden Aluminiumblenden des oberen Bedienfelds kontrastieren hier auf stilvolle und einzigartige Weise. Das resultierende Erscheinungsbild vermittelt sogar auf vollen Bühnen eine intensive eigenständige Präsenz. Look und Sound der KROME Workstation hinterlassen überall einen starken und bleibenden Eindruck.

Übersichtlich und klar strukturiert

Die KROME Music Workstation ist zu jeder Zeit ein außergewöhnlich aufgeräumtes Instrument. Alle für die Bedienung notwendigen Elemente liegen praxisgerecht in unmittelbarer Erreichbarkeit. Frei belegbare Realtime-Controller bedienen sich eines großen Fundus an dezidierten Funktionen, um jede Performance absolut im Griff zu haben. Darunter finden sich 4 Drehpotis, der praktische Joystick und die beiden Taster oberhalb des Joysticks.

Steuerungstaster für den Sequenzer, das universelle Value-Handrad, die zur schnellen Dateneingabe vorhandene Zehnertastatur, sowie Taster für die Wahl des Spielmodus nebst Soundbanktastern runden das gelungene Erscheinungsbild ab.

Das große 7 Zoll TouchView-Farbdisplay mit 800 x 480 Pixeln ist die Schaltzentrale der KROME Music Workstation. Sie übernimmt bravourös den Löwenanteil aller Aufgaben und wahrt den absoluten Überblick. Selbst in dunkleren Umgebungen bleibt die Übersicht zu jedem Zeitpunkt erhalten. Probieren Sie es einmal aus!

Intuitives TouchView™ Interface

Das 7 Zoll große TouchView-Farbdisplay mit 800 x 480 Pixeln der KROME Music Workstation zeigt eine Vielzahl von Parametern simultan an und sorgt dadurch für klare Übersicht. Zum Ändern von Sounds oder Editieren von Parametern berührt man einfach den Bildschirm. Die im Display angezeigten Schiebe- und Drehregler sind direkt durch Ziehen mit dem Finger modifizierbar. Viele weitere Funktionen nutzen übrigens den Komfort des TouchView-Interfaces, zum Beispiel der Piano Roll Editor, die Stoppuhr zur Zeitmessung bei Live-Performances und die Taschenrechner-Tastatur zur Eingabe von Zahlenwerten. Hier werden komplexe Schritte leicht gemacht!

Fantastische Effekte

Die aufwändige Effektsektion der KROME Music Workstation bietet bis zu fünf Insert-Effekte gleichzeitig, zwei Master-Effekte plus einen Total-Effekt. Unter den 193 Effekttypen finden sich nicht nur großartige Modulations- und Ambience-Effekte wie Chorus, Flanger, Phaser, Delays und Reverbs, sondern auch studio-basierte Dynamikprozessoren wie Kompressoren und Limiter, assoziative Effekte wie Grain Shifter und Talking Modulator sowie Amp Modeling und Speaker Simulationen, die auf KORGs proprietärer “REMS” Modeling-Technologie basieren.

SD-Kartenschacht

Der SD-Kartenschacht des KROME erlaubt das Archivieren von allen Gerätedaten (Programs, Combinations und Sequenzen) auf einem ebenso zuverlässigen wie kostengünstigen Speichermedium. Über die USB MIDI Schnittstelle kommuniziert KROME schnell und komfortabel mit einem Computer.

Zwei polyphone Arpeggiatoren

KROME ist mit 2 polyphonen Arpeggiatoren ausgestattet, die nicht nur die 5 Standardpattern aus analogen Zeiten (UP, DOWN, ALT1, ALT2, RANDOM), sondern auch ganze Phrasen mit Akkordfolgen und allem drum und dran erzeugen können – bei Bedarf auch in jeder beliebigen Tonart. Im Combination- oder Sequenzer-Modus können beide Arpeggiatoren gleichzeitig betrieben werden. Man kann sie sogar als Bausteine fürs Sounddesign und zum Erstellen von Pads, Synthsounds und dynamischen Soundeffekten verwenden. Alle Pattern lassen sich darüber hinaus frei editieren und zu eigenen Kreationen weiterentwickeln.

Der Sequenzer – neue Tools für perfektes Aufnehmen

KROME bietet auch für das Festhalten von Ideen alle Features, die man von einer KORG Workstation erwartet. Ein komfortabler Sequenzer markiert hierbei nur den Anfang einer umfangreichen Liste. Es folgt eine umfangreiche Kollektion an Tools, die dem kreativen Potential einen inspirierenden Anstoß geben. Zum Beispiel die praktische Auto Song Setup-Funktion: Wenn man beim Spielen eines Programs oder einer Combination plötzlich eine geniale Idee hat, drückt man einfach den REC-Taster und die Aufnahme startet sofort. Mit Template Songs weist man den Sequenzer-Spuren stiltypische Sounds und vorbereitete Effekte zu, die sofort zum jeweiligen Musikgenre passen. Mit KORGs Cue List erstellt man im Handumdrehen komplexe Arrangements und mit der RPPR (Realtime Pattern/Play Recording) Funktion nimmt man blitzschnell eine ganze Armada sofort abrufbarer Pattern auf. Änderungen werden hierbei mühelos mit dem praktischen Piano-Roll Editor vorgenommen.

Drei verschiedene Modelle

KROME ist in drei Ausführungen erhältlich: Mit 61er- (KROME-61), 73er- (KROME-73) und 88er-(KROME-88) Tastatur. Die Tastaturen zeigen deutlich, dass sie von Musikern entwickelt wurden. Während KROME-61 und KROME-73 mit leicht gewichteten "Semi Weighted"-Tastaturen ausgerüstet sind, die sich obendrein schnell und expressiv spielen lassen, ist KROME-88 mit der gewichteten NH-(Natural Weighted Hammer Action)Hammermechanik-Tastatur ausgestattet, die das Spielgefühl wie auf einem echten Flügel vermittelt.

Inklusive Editor-Programm und Plug-In-Editor

Die KROME Music Workstation wird mit einer ausgeklügelten Editing Software ausgeliefert, die als Plug-In oder auch als eigenständige Version verwendet werden kann. Mit dem KROME Editor und KROME Plug-In Editor kann KROME direkt am Computer editiert werden. Dabei lässt sich auf sehr viele Parameter gleichzeitig zugreifen. Gleichzeitig kann KROME in der DAW wie ein Software Synthesizer verwendet werden und avanciert dadurch zum perfekten Sudio-Allrounder. Erhältlich für WINDOWS und APPLE MACINTOSH Plattformen.

Features

Tastatur

  • KROME-61: 61 Tasten, leicht gewichtete "Semi Weighted"-Tastatur
  • Anschlagdynamik wird unterstützt, Aftertouch wird nicht unterstützt
  • Standard C2 - C7 (transponierbar im Bereich [C1...C6] - [C3...C8])

System

  • EDS-X (Enhanced Definition Synthesis-eXpanded)

Klangerzeugung

  • Polyphonie: Max. 120 Stimmen (120 Oszillatoren) / Single-Modus, 60 Stimmen (120 Oszillatoren) / Double-Modus
  • * Die tatsächliche Polyphonie richtet sich nach den Einstellungen der Oszillatoren (Stereo-Multisamples, „Velocity Crossfades” usw.).
  • PCM-Werksspeicher: 3,8 GB (bei 48 kHz, 16-Bit linear)
  • 583 Multisamples (inklusive 12 Stereo Multisamples)
  • 2080 Drumsamples (inklusive 474 Stereo Drumsamples)

Programs:

  • Oszillator: OSC1 (Single); OSC1 + 2 (Double): Stereo Multisamples werden unterstützt / 8 Velocity-Zonen pro Oszillator mit Switch, Crossfade und Layer
  • Filter: 4 Filterrouting-Typen (single, serial, parallel, 24 dB), 2 Multimode-Filter pro Oszillator (Low Pass, High Pass, Band Pass, Band Reject)
  • Driver: nichtlinearer Driver pro Stimme und Low Boost EQ, 3 Bänder mit semi-parametrischen Mitten
  • Modulation: Pro Oszillator: 2 Hüllkurvengeneratoren (Filter & Amp), 2LFOs, 2 Key Tracking-Generatoren (Filter & Amp), 2 AMS-Mixer, Pitch EG, Gemeinsamer LFO, 2 gemeinsame Key Tracking-Generatoren

Combinations:

  • 16 Timbres: Bis zu 16 Timbres. Einstellbarer Noten- und Anschlagbereich mit „Velocity Split”/„Layer”/„Crossfade”-Konfigurationen, Änderungen der zugeordneten Programs mit „Tone Adjust”-Funktion
  • Masterkeyboard-Funktionen: Steuerung externer MIDI-Geräte
  • Drumkits: Stereo- und Mono-Drumsamples. 8-fach Anschlagbereiche („Velocity Switch”) mit „Crossfade” und einstellbarer Überblendungskurve („Linear”, „Power”, „Layer”).
  • User-Combinations: 512 Combinations/288 ab Werk
  • User-Programs: 768 Programs/640 ab Werk
  • User Drumkits: 48 Drumkits/32 ab Werk
  • Preset-Programs: 256 GM2-Programs + 9 GM2-kompatible „Drums”-Programs

Effekte

  • Insert-Effekte: 5 Insert-Effekte (stereo in/out)
  • Master-Effekte: 2 Master-Effekte (stereo in/out)
  • Total-Effekte: 1 Total-Effekt (stereo in/out)
  • Timbre / Track EQ: 3-Band-EQ pro Timbre / Track
  • Effekttypen: 193 Typen (Nutzbar als Insert-, Master- oder Total-Effekte. Doppeleffekte sind nicht als Total-Effekt nutzbar.)
  • Modulation: Dynamische Modulation, 2 gemeinsame LFOs
  • Effektsteuerungs-Busse: Stereo Side Chain (Limiter, Gate, Vocoder etc.)
  • Effekt-Presets: 32 Presets pro Effekt

Zwei polyphone Arpeggiatoren

  • Program-Modus: 1 Arpeggiator (polyfon)
  • Combination- und Sequenzer-Modus: 2 Arpeggiators (polyfon)
  • 5 Preset Arpeggio-Pattern, 1028 User Arpeggio-Pattern (900 ab Werk)

Drum Track

  • Preset-Pattern: 637 Pattern (Enthalten in den Pattern-Presets des Sequenzer-Modus)
  • User-Pattern: 1000 Pattern. Im Sequencer-Modus erstellte Pattern können zu „Drum Track”-Pattern umfunktioniert werden.
  • Einstellbare Funktionen: Trigger Mode/Sync/Zone

Sequenzer

  • Spuren: 16-Spur MIDI Sequenzer + 1 Master-Spur
  • Anzahl Songs: 128 Songs
  • Auflösung: 1/480
  • Tempo: 40,00 – 300,00 (1/100 BPM Auflösung)
  • Maximaler Speicher: 210 000 MIDI Events
  • Template Song: 16 Presets / 16 User Template Songs
  • Cue List-Funktion: 20 Cue-Listen (Songs lassen sich nacheinander oder mehrmals in bis zu 99 Steps anordnen, eine Cue-Liste kann zurück in einen Song konvertiert werden)
  • Pattern: 637 Presets / 100 User Pattern (pro Song)
  • RPPR (Realtime Pattern Play und Recording): 1 Pattern Set pro Song
  • Format: KORG (KROME) Format, SMF-Format 0 und 1

Datenspeicherung

  • Load, Save, Utility
  • „Data Filer”-Funktion (Archivieren und Laden von SysEx-Dumps anderer Geräte)

Spielhilfen

  • Joystick, SW [1], SW [2]
  • SELECT Taster: Echtzeitsteuerung für (TONE, USER), ARP
  • 4 Drehregler: Echtzeitsteuerungfür Echtzeit-Modulation, Arpeggio-Steuerung
  • Drum Track: Taster ein/aus
  • Arpeggiator: Taster ein/aus

Bedienoberfläche

  • Display: grafisches Touchview-User Interface 7” TFT Farb-LCD, 800 x 480 Pixel integrierte LCD-Helligkeitsregelung
  • Modus-Taster: [COMBI], [PROG], [SEQ], [GLOBAL], [MEDIA] Taster
  • VALUE-Regler: [VALUE] Wählrad, [INC], [DEC] Taster, 10 Zahlenblock ([0] - [9], [-], [.], [ENTER], [COMPARE])
  • BANK-Taster: [A], [B], [C], [D], [E], [F] Taster (im Combination-Modus sind die Taster [A], [B], [C], [D] verfügbar)
  • SEQUENCER-Taster: [PAUSE], [REW], [FF], [LOCATE], [REC], [START / STOP]
  • TEMPO: [TEMPO] Drehregler, [TAP] Taster
  • Andere: [PAGE] Taster, [WRITE] Taster, [EXIT] Taster, [VOLUME] Drehregler, Contrast-Drehregler

Anschlüsse

  • Audio Ausgänge (L / MONO, R): 6,3 mm (Mono) Klinkenbuchse, unsymmetrisch
  • - Ausgangsimpedanz: 1,1 [kO] (L / Mono-Buchse: bei Mono-Ausgang = 550 [O])
  • - Maximalpegel: +16,0 [dBu], Lastimpedanz: mehr als 10 [kO]
  • Kopfhörerausgang: 3,5 mm Stereo-Klinkenbuchse
  • - Ausgangsimpedanz: 33 [O], Maximalpegel: 60 + 60 [mW] (bei 33 [O] Last)
  • Steuerungseingänge: DAMPER-Pedal (Half Damper wird unterstützt), ASSIGNABLE Switch, ASSIGNABLE Pedal
  • MIDI: IN, OUT
  • USB: USB-MIDI Interface (TYP B) x 1
  • SD Card Slot: max. 2 GB / SD Memory Card wird unterstützt, max. 32 GB/ SDHC Memory Card wird unterstützt (SDXC Memory Card wird nicht unterstützt)

Stromversorgung

  • Anschluss für AC-Netzteil (DC12V, 3500mA), POWER-Taster
  • Stromversorgung: Ortsübliche Spannung
  • Leistungsaufnahme: 13W

Abmessungen und Gewichte

  • Abmessungen (B x T x H in mm) 1.027 × 313 × 93
  • Gewicht: 7,2 kg

Lieferumfang

  • Korg Krome 61
  • Bedienungsanleitung

Kundenbewertungen