Custom Background Image

Mikrofone

Sie entscheiden maßgeblich über guten oder schlechten Sound – sowohl live als auch im Studio: Mikrofone, Mics, Mikros oder wie auch immer man sie persönlich nun auch nennt. Als elektro-akustischer Wandler greift ein Mikro Schalldruck, ähnlich wie beim Ohr, auf und wandelt das Ganze dann in eine entsprechende Wechselspannung um. Dabei entscheidet die Qualität bzw. die Art des Mics, wie dies exakt vor sich geht.

Jedes Mikrofon hat – je nach Einsatzzweck – seine speziellen Stärken und Schwächen: ob dynamische Mikrofone oder Kondensatormikrofone (Condenser), Gesangsmikrofon, Instrumentenmikrofon, Großmembranmikrofon (Large Diaphragm), Kleinmembranmikrofon (Small Diaphragm), Bändchenmikrofon (Ribbon), Stereomikrofon, Grenzflächenmikrofon (Boundary) oder Richtrohrmikrofon - alle eignen sich je nach Richtcharakteristik (Polar Pattern), Empfindlichkeit (Sensitivity) oder Frequenzgang (Frequency Response) für unterschiedliche Anwendungen.